Warum du öfters Bulgur essen solltest

Wer kennt dieses leckere Getreide nicht? Man kann super leckere Salate draus zaubern! Wenn ich des öfteren nach Bergisch Gladbach fahre, dann ist mir jedesmal dieser Laden aufgefallen. „Ankara“ scheint etwas türkisches zu sein und ich hatte immer mal vor Bulgur selber zu machen. Nun habe ich endlich mal angehalten und bin in diesen Laden gegangen und ich war total begeistert. So viele leckere Sachen. Ich frage mich, warum ich da nicht eher rein bin. Also ich rein und dann hab ich mir alles für einen leckeren Bulgur-Salat besorgt. Darüber hinaus habe ich mir noch eine frische Hähnchenbrust gekauft!

Gute Gründe, warum Du in deiner Ernährungsumstellung mehr Bulgur essen solltest

Natürlich gibt es hier das Bulgur-Rezept, wie ich es heute gemacht habe. Doch als ich mich damit beschäftigt habe fragte ich mich, welchen Wert Bulgur in meiner Ernährungsumstellung haben könnte. Kann ich es ohne weiteres in mich hinein schaufeln, oder sollte man da auf Kalorien achten? Eins ist klar: Bulgur ist gesund! Beim Bulgur handelt es sich um ein Getreide, dass sogar gesünder ist als Reis. Zum Thema Kalorien: Wenn du ca. 100 Gramm Bulgur nimmst, dann hälst du ca. 300 Kalorien in der Hand. Aber keine Sorge. Bei der Zubereitung saugt sich das Getreide mit Wasser voll, so dass sich die Kalorien auf ca. 110 Kalorien runterpendeln. Im Prinzip ist es damit eigentlich überschaubar.

Wie wird Bulgur hergestellt?

Beim Bulgur handelt es sich um Hartweizengrieß. Nach dem Einweichen wird der Bulgur dampfgegart und anschließend getrocknet. Da die Herstellung schonend ist, werden viele Nährstoffe des Korns erhalten.

Auf diese Nährstoffe darf sich dein Körper freuen:

  • Ballaststoffe
  • pflanzliches Eiweiß
  • Vitamine
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Phosphor
  • B-Vitamine
  • Vitamin E

Vor allen Dingen die Ballaststoffe sorgen dafür, dass man wirklich lange gesättigt ist und die Verdauung etwas zu tun hat.

Bulgur Zubereitung: So gelingt dir garantiert dein Bulgur

Bulgur ist wie schon erwähnt vorbehandelt. Was wir kaufen, ist im Prinzip das getrocknete und geschrotete Korn. Bei der Zubereitung gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Aus diesem Grund könnt ihr auch nicht viel verkehrt machen 🙂 Um den Bulgur essreif zu machen, musst du eigentlich nur folgendes tun: Gib den Bulgur in einen Topf oder eine Schüssel und geb einfach heisses Wasser drauf und Salz rein. Achte nur darauf, dass das Wasser den Bulgur gerade so bedeckt. Deckel drauf und dann einfach 15 bis 20 Minuten quellen lassen. Dabei zieht der Bulgur reichlich Wasser. In diesem Prozess gehen einige Kalorien verloren. Nach dem Quellen ist der Bulgur verzehrfertig bzw. ihr könnt ihn mit leckeren Tomaten etc. anreichern.

[dt_highlight color=““ text_color=““ bg_color=““]Tipp: Wenn du den Bulgur in dem Topf quellen lässt, dann leg ca. 2-3 Lagen Küchenkrepp über den Topf und lege den Deckel drauf. So wird der Bulgur richtig schön trocken und die Feuchtigkeit zieht in das Küchenpapier! [/dt_highlight]

Leckeres Bulgur-Rezept: So zauberst du dir ein erfrischendes Bulgur

Für den Salat, den ich mir hier gemacht habe braucht ihr natürlich – Bulgur 🙂 Darüber hinaus noch folgende Kleinigkeiten:

  • Frühlingszwiebeln
  • Spitzpaprika
  • 2 Tomaten
  • Paprikapaste
  • Tomatenmark
  • Salz
  • Minze
  • Petersillie (glatt)

Zuerst müsst ihr den Bulgur wie bereits beschrieben quellen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch dem Schnibbeln und Hacken der Kräuter annehmen. Schneidet alles in feine Würfel und hackt die Kräuter fein. Wenn der Bulgur fertig aufgegangen ist, dann gebt alles einfach zusammen und rührt alles gut um. Mehr müsst ihr nicht tun. Es geht wirklich sehr schnell und eignet sich hervorragend zum abnehmen. Außerdem packe ich es mir in ein verschließbares Weck-Glas, so dass man es gefahrlos transportieren kann 🙂

Lasst es euch schmecken!

Leckerer Bulgur: Er hält euch lange satt und eignet sich super zum Abnehmen!

Kann ich auch Bulgur abends essen?

Da sich ein leckerer Bulgur-salat prima auf Vorrat zubereiten lässt, könnt ihr über den Tag verteilt immer wieder an den Kühlschrank und euch eine kleine Schüssel abfüllen. Ich habe oft immer das Problem, dass ich immer spät am späten Nachmittag nach Hause komme und somit abends immer vor der Frage stehe, was ich noch essen kann. Die Frage, ob man Bulgur abends essen kann ist – ja! Bulgur hat wie geschrieben relativ wenig Kalorien und hält abends entsprechend auch satt! Aus diesem Grund kannst du ruhigen Gewissen Bulgur abends essen und genießen!

 

Schreibe einen Kommentar