Leckere Hähnchenspieße zum Abnehmen

Heute möchte ich euch gerne zeigen, wie ihr leckere Hähnchenspieße zum Abnehmen machen könnt. Hähnchen ist kalorienarm, so dass ihr dieses Rezept prima in einen Diätplan packen könnt. Als ich Anfang des Jahres beschlossen habe, meinen Bauchumfang zu reduzieren machte ich mir natürlich Gedanken, was ich denn alles essen kann, ohne meine Energiebilanz zu ruinieren. Und an dieser Stelle müsst ihr folgendes Bedenken. Allein die Ernährung umzustellen und sich jetzt jeden Tag Hähnchen reinzuschieben reicht nicht bzw. ist nur die halbe Miete. Dieses Rezept kann ein Bestandteil eures Diätplans sein. Schaut auf jeden Fall, dass ihr euch regelmäßig und ausgiebig bewegt bzw. Sport macht. Hähnchen hat darüber hinaus noch eine weitere tolle Eigenschaft. Es enthält in Relation zu anderen Fleischsorten sehr viel Eiweiß, welches der Körper für den Muskelaufbau verwendet. Also haut rein und schaut euch mal mein Rezept an. Es schmeckt wirklich unglaublich lecker. Die Hähnchenspieße habe ich mir zu einem tollen Bulgur-Salat gemacht.

Ihr braucht:

  • Hähnchenbrust
  • Hähnchengewürzsalz
  • Paprikapaste
  • Knoblauch

Ich habe bei uns einen tollen türkischen Lebensmittelladen entdeckt, wo ich mir meine Hähnchenbrust frisch kaufe. Ihr könnt natürlich auch zum Metzger eures Vertrauens oder abgepackte Hähnchenbrust nehmen. Ich bin ein großer Fan von frischen Sachen, so dass ich mir eben immer frisches Fleisch kaufe.

Die Hähnchenspieße vorbereiten und einlegen

Zuerst müsst ihr die Hähnchenbrust zerkleinern und von den Sehnen befreien. Zerkleinert sie in kleine längliche Stücke, so dass ihr dann geschnetzeltes quasi habt. Nehmt euch eine Schüssel und stülpt dann einen Gefrierbeutel darüber (Ihr habt dann weniger zum Spühlen) Nun gebt ihr eure Hähnchenbrust in den Beutel und fügt ca. 1 Esslöffel der Paprikapaste und 2 Esslöffel eures Hähnchengewürzsalz hinzu. Zum Schluss zerkleinert oder prest ihr etwas Knoblauch dazu. Ein guter Schuss Olivenöl noch rein und dann alles gut durchmengen. Dazu könnt ihr den Beutel zu drehen und alles mit der Hand in das Fleisch einmassieren. Klappt wirklich super und alles bleibt sauber. Legt den Beutel nun in den Kühlschrank und lasst am Besten alles einen Tag durchziehen.

Die Hähnchenspieße richtig braten

Wenn das Hähnchen nun durchgezogen ist, dann könnt ihr es nun aufspießen. Kleiner Tipp: Verwendet dabei Einmalhandschuhe. Dann bleiben eure Hände sauber. Je nach Größe spießt ihr nun das Fleisch auf. Ich persönlich bin ein großer Fan von meinem Kontaktgrill. So werden die Spieße von beiden Seiten gleichzeitig durchgegrillt und ihr bekommt herrliche Röstaromen. Das Fleisch braucht keine 5 Minuten und es ist fertig gegrillt.

Probiert dieses Rezept gerne aus. Es schmeckt wirklich fantastisch und eignet sich auch als Fingerfood!

Schreibe einen Kommentar