Chicken Masala – Ein Klassiker der indischen Küche

()

Wer abends gerne leicht und eiweissreich isst, für den habe ich nun genau das Richtige Abendessen parat. Ich hatte mal Lust auf was indisches und aus diesem Grund habe ich mir was einfaches ausgesucht, was wirklich sau lecker ist. Und das Beste ist, Du brauchst noch nicht mal viele Zutaten dafür. Eigentlich stimmt die Überschrift nicht sooo ganz. Ich habe gelernt, dass Chicken Masala oder auch “Chicken tikka masala” eigentlich aus London stammt. Aber das soll uns nicht weiter kümmern. Wichtig ist: Es ist geil und einfach und dank der Kichererbsen sehr eiweishaltig und voller Ballaststoffe. Für das Chicken Masala brauchst du:

  • 400 Gramm Hühnerbrust
  • 1 Glas geröstete Paprika
  • 1 Glas Kichererbsen
  • Curry
  • Ingwer ca 4 Cm lang
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Masala-Gewürzmischung
  • Zitronensaft einer halben Zitrone
  • 100 ml Kokosmilch
  • 150 Gramm Naturjoghurt (Ich habe griechischen Joghurt genommen)
  • 1 große Zwiebel
  • 400 ml Hühnerfond
  • 2 Möhren
  • Reis

Fangen wir mit den Vorbereitungen an. Du musst zunächst die Zwiebel, den Knobi und den Ingwer schälen. Gib alles in einen Mixer und pürriere das Gemüse. Alternativ kannst du auch den Pürrierstab nehmen, wenn du keinen Mixer hast. Als nächsten schälst du die Möhren und raspelst sie grob. Nun zerteile die Hühnerbrust in mundgerechte Stücke. Bereite eine große Pfanne oder einen Topf mit etwas Öl vor und brate die Hühnerbrust darin scharf an. Nach 5 Minuten würzt du mit Curry und der Masala-Gewürz-Mischung. Diese habe ich heute bei einem Gewürzhändler bei uns auf dem Markt gekauft. Wenn du sie dir bestellen möchtest, kriegst du sie hier. Keine Angst, das ist kein Werbelink oder so. Der Gute war wirklich nett und hat mich gut beraten. Schaut in seinem Gewürzeshop mal rein. Nun zurück zu unserem Chicken Masala. Brate das Hühnchen noch wenige Minuten zusammen mit den Gewürzen. Anschließend gibst du die Möhren hinzu und bratest das ganze 5 Minuten weiter. Nun kommt das pürrierte Gemüse sowie die Hühnerbrühe mit hinein. Gib die Kichererbsen nun in ein Sieb und wasch sie unter fließendem Wasser kurz ab. Nun können die Kichererbsen ebenfalls ins das Chicken Masala. Mit einem Deckel lässt du das ganze nun 20 bi 30 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit nimmst du dir den Joghurt und verrührst ihn mit der Kokosmilch. Ich hatte Kokosextrakt genommen, ging aber auch damit. Koche den Reis nun 10 Minuten vor Ende der Garzeit deines Chicken Masala nach Packungsanweisung. Kurz vor Schluss fügst du nun den Joghurt in die Soße und du bist fertig. Ich wünsche dir einen guten Appetit.

Kichererbsen sind richtig gesund

Wusstest du es? Kichererbsen sind gut für die Gesundheit und sind sehr gut für eine bewusste und gesunde Ernährung geeignet. Auf 100 Gramm kommen ca. 15 Gramm komplexe Kohlenhydrate und 7 Gramm Eiweiss.

Wie gefällt dir dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Wie gefällt dir dieses Rezept?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar